“Alle für Wasser – Wasser für alle!”


Wasser ist neben der Luft zum Atmen die Grundlage allen Lebens und ein Menschenrecht. CavaCava & Viva con Agua verfolgen die Vision, dass alle Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser bekommen.

 

Wer und was steckt hinter Viva con Agua?

Viva con Agua (VcA) ist ein Netzwerk von Organisationen und Einzelpersonen, das sich für einen weltweiten, menschenwürdigen Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt. Mit künstlerischen, kreativen und freudvollen Aktionen macht Viva con Agua im deutschsprachigen Raum auf das globale Thema Wasser aufmerksam und sammelt gleichzeitig Spenden für Wasserprojekte.

Mittlerweile gibt es mehrere Organisationen unter einem gemeinsamen Dach. Viva Con Agua Schweiz ist seit 2009 als gemeinnütziger Verein organisiert und ist Teil des internationalen Netzwerks von Viva Con Agua Sankt Pauli e.V. Alle Viva con Agua-Vereine organisieren in ihren Ländern und Städten eigenständig Aktivitäten, seien es Aktionen an Schulen, Kampagnenarbeit auf Festivals oder die Koordination und Weiterbildung des weitreichenden Freiwilligen-Netzwerks. Weitere Informationen zu Viva con Agua finden Sie hier.

CavaCava und Viva con Agua

Pro verkaufter Flasche unterstützen wir Viva con Agua mit 1 Schweizer Franken.

CavaCava investiert in ein ganz spezifisches Projekt:

Unser aktuelles Projektgebiet ist die Provinz Cabo Delgado im Norden Mosambiks (südliches Afrika). Nur sage und schreibe 19% der Bevölkerung verfügen dort über sanitäre Einrichtungen und lediglich 30% haben Zugang zu sauberem Trinkwasser. Folgende konkreten Projektziele sollen mit Hilfe der gesammelten Spendengelder daher vor Ort verwirklicht werden:

  • Sanierung der Wassersysteme von vier Kleinstädten und Ausbau der Verteilsysteme
  • Professionelle Verwaltung der Wassersysteme von privaten Dienstleistern, welche von Behörden und Nutzern kontrolliert werden
  • Verbesserung der Siedlungshygiene und Abfallentsorgung
  • Ausbildung der Gemeindeverwaltungen, privater Anbieter und Nutzerkomitees

Alle weiteren und ausführlicheren Informationen zu dem aktuellen Projekt in Mosambik finden Sie hier